Solingen-Weyer-Wetter-Banner

kachelmannwetter.com


aktuell hier forecasticon
neue webcam


mit Wetterdaten auf der alten Webcam

Diese Webseite wurde von mir für den Firefox-Browser erstellt. Mit anderen Browsern kann es zu Layout-Fehlern kommen.

Sie befinden sich auf der Seite der "Monatsberichte ab 2020"

Private Wetterstation in Solingen mit detaillierten Wetterinformationen. Aufzeichnung der Wetterdaten 24 Stunden im Minuten-Takt, Veröffentlichung alle 5 Minuten. Diese Wetterstation liegt am Südhang des Lochbachtals in Solingen-Weyer auf 165 Meter Höhe. Die Standortvoraussetzungen des DWD können hier nicht erfüllt werden, jedoch will ich die Wetterdaten mit größtmöglicher Sorgfalt ermitteln, auch wenn es keine professionelle Wetterstation ist. Dem Besucher meiner Wetter-Homepage steht ein großes Angebot an Wetterdaten zur Verfügung. Der Niederschlag wird in Schritten von 0,2 mm gemessen.

Startseite meine Wetterstation Wetterstationsbericht Wetter-Kommentare Ferienwohnung in SG
Email-Kontakt Haftungsausschluss Impressum Monatsberichte Mittelwerte und Summen
DWD-Wetterlexikon DWD-Bodendruckkarte Deutscher Wetterdienst Regionenwetter-Bericht vier-Tage-Grafik


Monatsberichte

Letzte Änderung am 01.10. 2020 um 10:00 Uhr

 

Ventusky-Animat.

Blitzortung

Regenprognose

Klima-Atlas

Hochwasser-Portal

Agrar-Wetter

Eifelwetter

Rhein-/Ruhrwetter

Wetter Galileum

Solingen-Ohligs-Wetter

AWEKAS

Wetterzentrale

kachelmannwetter

WDR-Text
In den letzten Monaten des vergangenen Jahres hatte ich in den Monatsberichten schon angedeutet, daß sich bei den "Monatsberichten" etwas ändern wird.
In der Vergangenheit hatte ich viele Probleme mit dem Erscheinungsbild der "Monatsberichte".

Um alte Fehler, die ich irgendwann und irgendwo in den Quelltext eingebaut hatte, in Zukunft zu vermeiden,
hatte ich mit diesen Monatsberichten ab 2020 "eine neue Seite aufschlagen".
Ich hoffe, daß ich in der Zukunft weniger Fehler einbaue.

Hier der Link zu den vorangegangenen Monatsberichten der zurückliegenden Jahre.

Erstellt am 01.10. 2020 um 10 Uhr

Durchschnitts- und Extremwerte September 2020       Mittelwerte und Summen aus September 2020

DWD-Presse-Mitteilung zum September 2020 als pdf-Dokument

"Ein leicht zu trockener September mit viel Sonne und spätsommerlicher Wärme "av+extrem_Werte_September_20

Regen September 2020 Meinen Kommentar zum September 2020
lesen sie auch unter den "Anmerkungen" zur dritten September-Dekade unter mittelwerte und summen .

Die Regenmenge dieses Jahres konnte ich nicht aus der Statistik der Auswerte-Software übernehmen, denn deren Wert ist falsch und läßt sich (noch) nicht von mir korrigieren. Erst mit dem Jahreswechsel wird dieser Wert auf Null gestellt.
Der eingetragene Wert ist das Ergebnis meiner eigenen Addition.


Erstellt am 01.09. 2020 um 08 Uhr 00

Durchschnitts- und Extremwerte August 2020       Mittelwerte und Summen aus August 2020

DWD-Presse-Mitteilung zum August 2020 als pdf-Dokument

"Ein facettenreicher und extrem warmer Hochsommermonat
"av+extrem_Werte_Juli_20
Regen Juli 2020 Meinen Kommentar zum August 2020
lesen sie als "Anmerkungen" zur dritten August-Dekade unter mittelwerte und summen schon zu lesen.

Mit Sternchen markierte Zahlen entstammen meiner eigenen Statistik. Diese Werte lassen sich (zurzeit noch) von mir nicht korrigieren oder sind beim Klimawert genauer, weil sie sich auf den genauen Standort dieser Wetterstation beziehen.


Erstellt am 01.08. 2020 um 08 Uhr 00

Durchschnitts- und Extremwerte Juli 2020       Mittelwerte und Summen aus Juli 2020

DWD-Presse-Mitteilung zum Juli 2020 als pdf-Dokument

"Ein warmer, erheblich zu trockener und sonnenscheinreicher Juli

" av+extrem_Werte_Juli_20
Regen Jul
	i 2020 Im Juli hat mir der Rechner keine Streiche gespielt. Vielleicht hat es geholfen, daß ich einmal wöchentlich den Rechner komplett neugestartet hatte.
Zu der Statistik hier oben möchte ich nur anmerken, daß die Jahres-Regensumme aus der eigenen Statistik stammt. Weather Display weist eine Summe von 395,4mm aus, meine eigene Additon ergibt aber 439,7mm.
Ich finde nicht die Stelle, an der ich das korrigieren kann.

Im Vergleich zu den langjährigen Mittelwerten blieb dieser Monat fast bis zum Ende etwas zu kühl. Von daher möchte ich mich aus nordrhein-westfälischer Perspektive dem Fazit des Deutschen Wetterdienstes nicht anschließen. Deren Beurteilung bewertet ganz Deutschland. Aber die Unterschiede zwischen Süd und Nord waren doch zu groß. Auch führen Sommergewitter zu starken Unterschieden bei den Niederschlägen. Wer hat nicht schon beobachtet, daß es im selben Ort an der einen Stelle geschüttet hat, während es nur wenige hundert Meter weiter komplett trocken blieb. So ermittelten die DWD-Stationen in NRW 55mm Niederschlag. Hier ergaben sich jedoch fast 20mm mehr. Aber auch diese Regenmenge blieb noch 23mm hinter den Erwartungen von 98mm für Juli zurück.
Zum Monatsende gab der Sommer noch einmal sein Bestes. Am 31. Juli kletterte das Thermometer hier auf 34,6°C. Diesem "Hitzetag" folgte dann die einzige "Tropennacht" des bisherigen Sommers. Auch wenn diese "Tropennacht" im August um 8 Uhr endete, schrieb ich sie doch noch dem Juli ins "Stammbuch".
Erstellt am 01.08. 2020 um 08 Uhr 00

Durchschnitts- und Extremwerte Juli 2020       Mittelwerte und Summen aus Juli 2020

DWD-Presse-Mitteilung zum Juli 2020 als pdf-Dokument

"Ein warmer, erheblich zu trockener und sonnenscheinreicher Juli

" av+extrem_Werte_Juli_20
Regen Jul
	i 2020 Im Juli hat mir der Rechner keine Streiche gespielt. Vielleicht hat es geholfen, daß ich einmal wöchentlich den Rechner komplett neugestartet hatte.
Zu der Statistik hier oben möchte ich nur anmerken, daß die Jahres-Regensumme aus der eigenen Statistik stammt. Weather Display weist eine Summe von 395,4mm aus, meine eigene Additon ergibt aber 439,7mm.
Ich finde nicht die Stelle, an der ich das korrigieren kann.

Im Vergleich zu den langjährigen Mittelwerten blieb dieser Monat fast bis zum Ende etwas zu kühl. Von daher möchte ich mich aus nordrhein-westfälischer Perspektive dem Fazit des Deutschen Wetterdienstes nicht anschließen. Deren Beurteilung bewertet ganz Deutschland. Aber die Unterschiede zwischen Süd und Nord waren doch zu groß. Auch führen Sommergewitter zu starken Unterschieden bei den Niederschlägen. Wer hat nicht schon beobachtet, daß es im selben Ort an der einen Stelle geschüttet hat, während es nur wenige hundert Meter weiter komplett trocken blieb. So ermittelten die DWD-Stationen in NRW 55mm Niederschlag. Hier ergaben sich jedoch fast 20mm mehr. Aber auch diese Regenmenge blieb noch 23mm hinter den Erwartungen von 98mm für Juli zurück.
Zum Monatsende gab der Sommer noch einmal sein Bestes. Am 31. Juli kletterte das Thermometer hier auf 34,6°C. Diesem "Hitzetag" folgte dann die einzige "Tropennacht" des bisherigen Sommers. Auch wenn diese "Tropennacht" im August um 8 Uhr endete, schrieb ich sie doch noch dem Juli ins "Stammbuch".
Erstellt am 01.07. 2020 um 08 Uhr 00

Durchschnitts- und Extremwerte Juni 2020 DWD-Presse-Mitteilung zum Juni 2020 als pdf-Dokument

"Ein windiger, unbeständiger und warmer erster Sommermonat in Deutschland"

av+extrem_Werte_Juni_20
Regen Juni 2020 Im Juni stürzte der Rechner zweimal ab, aber diese Zwischenfälle blieben ohne Folgen. Noch bis zum Monatsende waren die Durchschnitts-und Extremwerte Juni 2020  vollständig. Jetzt zum Monatsabschluß fehlen die ersten 6 Tage. Das erklärt möglicherweise die Differenz bei der Tagesdurchschnittstemperatur.
Meine eigene Berechnung ergibt einen Mittelwert von 18,0°C, Weather Display kam auf 18,5°C. Bei der Feuchte hatte ich die 74% von WD übernommen, ich kam auf 73%. So auch beim durchschnittlichen Taupunkt; WD kam auf 13,3°C, meine Berechnung ergab 12,5°C. Beim durchschnittlichen Luftdruck kam WD auf 1013,5 hPa, bei mir ergaben sich 1011,8 hPa.
Bei der durchschnittlichen Windrichtung übernahm ich ab diesem Monat die Zahlen von Weather Display. Ich mußte akzeptieren, daß die Berechnung mit Einer Exell-Tabelle zu falschen Ergebnissen führt.
Aber sonst erwies sich auch in diesem Monat die Tabelle mit den
Mittelwerten und Summen wieder als sehr hilfreich.
Die dort mit +2,2 Grad angegebene Abweichung vom Klimawert bezieht sich auf den Standort dieser Wetterstation. Weather Display errechnete ein Plus von 0,8 Grad. Der Deutsche Wetterdienst kam an seinen Stationen in NRW mit 17,3°C auf ein durchschnittliches Plus von 1,9 Grad.
Erstellt am 01.06. 2020 um 07 Uhr 45

Durchschnitts- und Extremwerte Mai 2020

DWD-Presse-Mitteilung zum Mai 2020 als pdf-Dokument

"Ein leicht zu kühler, sehr trockener und sonnenscheinreicher Mai"

av+extrem_Werte_Mai_20
Regen Mai 2020 Wie schon im April, so gab es hier auch im Mai keinen Zwischenfall mit dem Rechner. Dennoch muß ich noch ein paar Anmerkungen zu der obenstehenden Tabelle machen.
Die Durchschnitts- und Extremwerte aus Mai sind also in diesem Monat vollständig. Leider ist ist Tabelle nicht fehlerfrei!
Die Regensumme für das laufende Jahr lautet am 1. Juni nach Weather Display  276,0mm, obwohl das Programm einen Tag zuvor 283,6mm schreibt. Beide Werte sind falsch.
Richtig ist meine eigene Regensumme von 320,3mm!
Meine Korrektur in diesem Wetterprogramm blieb leider nur ein erfolgloser Versuch.

Sehr oft ergeben sich Unterschiede bei der gemittelten Windrichtung. Weather Display kommt auf eine durchschnittliche Windrichtung von 2° Nord. Der Durchschnitt der täglich notierten und in Mittelwerte und Summen Mai gemittelten Werte ergibt nach meiner Tabelle 130° SSO.

Das Wetterprogramm erstellt am Monatsende eine Windrose für Mai 2020 für den gesamten Monat. Ich weiß nicht, ob sich damit diese fortwährende Rechnungsdiffernz erklären läßt.
Für eine hilfreiche Erklärung wäre ich dankbar.

Auf die drei Mai-Dekaden im Einzelnen gehe ich in den Mittelwerten und Summen für Mai genauer ein.
Erstellt am 01.05. 2020 um 09 Uhr 40

Durchschnitts- und Extremwerte April 2020

DWD-Presse-Mitteilung zum April 2020 als pdf-Dokument

"Sonnigster und dritttrockenster April seit Messbeginn in Deutschland"

av+extrem_Werte_April_20
Regen April 2020 Auch wenn es im April keinen Zwischenfall mit dem Rechner gab, sind doch noch ein paar Anmerkungen zu der obenstehenden Tabelle nötig.
Die Durchschnitts- und Extremwerte aus April sind also in diesem Monat vollständig. Leider ist ist Tabelle nicht fehlerfrei!
Die Regensumme für das laufende Jahr müßte 312,7mm lauten.
Die Ursache muß ich noch versuchen zu beheben.

Sehr oft ergeben sich Unterschiede bei der gemittelten Windrichtung. Weather Display kommt auf eine durchschnittliche Windrichtung von 79° Ost. Der Durchschnitt der täglich notierten und in Mittelwerte und Summen April gemittelten Werte ergibt 146° SSO.

Von den vielen geringeren Differenzen zwischen den Tagessummen und der Monatssumme und auch den Zeiten will ich erst garnicht sprechen.

Den Monatsbericht für April werde ich hier abschließen. Meine Anmerkungen zur dritten April-Dekade und zum ganzen Monat habe ich inzwischen in den Mittelwerten für April nachgetragen.
Erstellt am 01.04. 2020 um 08 Uhr 30

Durchschnitts- und Extremwerte März 2020

DWD-Presse-Mitteilung zum März 2020 als pdf-Dokument

"Ein sehr sonniger, milder März mit etwas zu wenig Niederschlag"

av+extrem_Werte_März_20
Hohe Bäume und Gebäude in der Nachbarschaft beschatten zeitweise den Solar-Sensor. Diese Schatten lösen dann zeitweise falsche Bewölkungsangaben aus.
Regen Feb 2020 Zu der obenstehenden Tabelle sind leider wieder ein paar Anmerkungen notwendig. Weil das Wetterprogramm am 10. März kurz vor Mitternacht "hängen blieb", vergaß das Programm alle bis dahin gespeicherten März-Daten. Mit meiner eigenen Tabelle der Mittelwerte und Summen konnte ich dennoch einige der bis zum 10.3. aufgelaufenen Werte sichern. Alle in der Tabelle in blau und kursiv dargestellten Werte müssen unter Vorbehalt bewertet werden, denn sie beinhalten nur die Wetterdaten ab dem 11. März.
Als vertrauenswürdig dürfen das Windmittel und die Windspitze betrachtet werden. Auch die tiefste Feuchtigkeit und der tiefste Taupunkt läßt sich mit der o.g. Tabelle erklären, ebenso auch der höchste Luftdruck. Bei dem Windumsatz fehlt leider die gesamte erste Dekade. Aus den Mittelwerten und Summen läßt sich aber ablesen, daß der Wind in der ersten Dekade hauptsächlich aus 199° SW kam und die durchschnittliche Tagestemperatur 8,7°C betrug. Mit 53,8 Liter Regen je Quadratmeter fiel bis zum 10. März schon 2/3 der gesamten Monatsmenge. An dem für diese Station geltenden Soll von 88mm Niederschlag fehlten im März 6 Millimeter. Dieses Soll liegt mit 88mm 17 Millimeter über dem nordrhein-westfälischen Soll von 71mm.

Auf der Startseite sind diese Tabellen auf der großen blauen Tafel unter den Durchschnitts- und Extremwerten eingepflegt.
Erstellt am 01.03. 2020 um 07 Uhr 15

 Durchschnitts- und Extremwerte Februar 2020

DWD-Presse-Mitteilung zum Februar 2020 als pdf-Dokument

"Mit einem Plus von 4,9 Grad zweitwärmster Februar in Deutschland seit 1881"

av+extrem_Werte_Feb_20
Regen Feb 2020 Im Februar 2020 gab es hier glücklicherweise keinen ernsthaften Zwischenfall, so daß alle Wetterdaten vollständig sind.
In den Durchschnitts-und Extremwerten für Februar werden sie allerdings auf eine unzutreffende Jahres-Regensumme stossen. Meine Versuche, diesen Wert zu korrigieren, blieben leider bislang erfolglos. Richtig sind aber die Regensummen in meiner eigenen Tabelle der Mittelwerte und Summen.
Die Tabelle für den Februar 2020 mit den Anmerkungen zu den einzelnen Dekaden und dem "meteorologischen" Winter ist zu finden unter dem Link: Mittelwerte und Summen Februar 2020

Auf der Startseite sind diese Tabellen
auf der großen blauen Tafel unter den
Durchschnitts- und Extremwerten eingepflegt.
Erstellt am 01.02. 2020 um 07 Uhr 40

 Durchschnitts- und Extremwerte Januar 2020

DWD-Presse-Mitteilung zum Januar 2020 als pdf-Dokument

"Viel zu milder und trockener Januar – kaum Schnee, oft sonnig im Süden"

av+extrem_Werte_Jan_20
Regen Jan 2020 Durch einen Computercrash am 15.1. sind die Zahlen in den Durchschnitts-und Extremwerten Januar teilweise fehlerhaft. Hier halfen mir aber in begrenztem Rahmen meine eigenen Aufzeichnungen.
Anstelle des hier üblicherweise stehenden Kommentars empfehle ich meine neuen Tabellen mit den
"Mittelwerten und Summen".
(Dort sind meine Anmerkungen zur dritten Dekade und zum Monatsende noch in Vorbereitung.)

Die Tabelle für den Januar 2020 ist zu finden unter dem Link: Mittelwerte und Summen Januar 2020

Auf der Startseite sind diese Tabellen
auf der großen blauen Tafel unter den
Durchschnitts- und Extremwerten eingepflegt.